Pressemitteilung

29.10.2012 Alter: 1 Jahr(e)


Sommerkataloge 2013 – Deutlicher Ausbau der Differenzierung


-    Neue Hotelmarken und -konzepte stärken Markenangebot

-    Exklusive TOP favourite-Hotels mit garantierten Zusatzleistungen

-    „smartline“-Hotels für moderne Budgetkäufer

-    Sunprime Resorts bieten Urlaub für Erwachsene

-    Hotelangebot um 30 Prozent ausgeweitet - 7.650 Häuser nur im System

-    Preise weitgehend stabil


Dubrovnik / Oberursel, 29. Oktober 2012 — Thomas Cook baut im Sommer 2013 sein Angebot an differenzierten Produkten im deutschen Markt deutlich aus. Damit folgt das Touristikunternehmen konsequent seiner Strategie, das Geschäftsmodell auf zwei Säulen zu stellen. Den Markenkern machen differenzierte, zielgruppengerechte Produkte und Services aus, die es exklusiv bei den Thomas Cook-Veranstaltern gibt. Ergänzt wird das Portfolio um ein breites Angebot an Hotels, die ausschließlich in den Reservierungssystemen angeboten werden. „Wir arbeiten konsequent an der Weiterentwicklung unseres Geschäftsmodells, und die Ergebnisse der stärkeren Differenzierung prägen unser Angebot für den kommenden Sommer“, erklärt Dr. Peter Fankhauser, Vorstandsvorsitzender der Thomas Cook AG, bei der Vorstellung der Sommerkataloge 2013 in Dubrovnik. „Wir haben neue Hotelmarken und -konzepte in das Programm aufgenommen, um die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse noch besser ansprechen zu können. Dabei arbeiten wir auch mit Kollegen in anderen Bereichen der gesamten Thomas Cook-Gruppe zusammen.“

Wichtigste Säule der Differenzierung sind die 394 favourite- und TOP favourite-Häuser, die in den Katalogen speziell gekennzeichnet sind. Die 136 TOP favourite-Hotels gibt es in Deutschland exklusiv bei Neckermann Reisen, Thomas Cook und Öger Tours. Sie finden sich in allen Kategorien und zeichnen sich durch eine hohe Kundenzufriedenheit aus. Alle Gäste dieser Hotels erhalten garantierte Service- und Zusatzleistungen, die besonders wichtig sind, wie z.B. WLAN, Direkttransfer oder Komfort-Check-out.

Zu den TOP favourite-Hotels gehört auch die neue Marke smartline, die  Neckermann Reisen anbietet. Unter dem Motto „Bunter Urlaub für wenig Geld“ stehen insgesamt 22 Häuser im Drei- und Vier-Sterne-Bereich mit einem einheitlichen Design-Konzept zur Auswahl und richten sich vor allem an die Zielgruppe der Budgetkäufer, die ein modernes Urlaubshotel suchen. Wiedererkennbare Designelemente und Serviceleistungen sorgen für einen einheitlichen Auftritt gegenüber dem Kunden.
„Unser neues Hotelkonzept stärkt unser Markenversprechen ,Neckermann macht´s möglich’ und zeigt, dass die Volksmarke Neckermann Reisen ein moderner Veranstalter ist, der aktuelle Trends aufnimmt“, kommentiert Fankhauser.

Ebenfalls neu in den Sommerkatalogen sind die Sunprime Resorts, die „Urlaub für Erwachsene“ bieten und bereits in Skandinavien von Thomas Cook sehr erfolgreich in den Markt eingeführt wurden. Diese sechs Adults-only-Häuser versprechen Zeit zum Genießen mit dem Partner und zeichnen sich durch eine dezente Unterhaltung und sehr gute Gastronomie aus. Hinzu kommen exklusive Wellness- und Spa-Bereiche sowie ein kostenloser Liegen- und Handtuchservice. Kinder unter 16 Jahren können in diesen Resorts nicht gebucht werden.

Die eigene Hotelmarke SENTIDO baut im Sommer 2013 ihr Angebot aus und führt neue Zielgruppenkonzepte in ihren Häusern ein. Von den 44 Häusern, darunter 13 neu, richten sich sechs speziell an Familien. Sieben Hotels verfolgen das Adults only-Konzept und sprechen damit vor allem Paare und Alleinreisende an.

Auch die zweite Säule des Angebots, das Basisprodukt, wurde deutlich ausgebaut. Insgesamt bieten Neckermann Reisen und Thomas Cook 17.260 Hotels an. Davon wird allerdings nur ein Teil in den Sommerkatalogen abgebildet, vor allem die differenzierten und exklusiven Häuser. 7.650 Hotels finden sich nur in den Reservierungssystemen und sind in den Reisebüros oder im Internet buchbar. Das Angebot an Hotels in den verschiedensten Kategorien stieg im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent.

Mit der zu Ende gegangenen Sommersaison ist Thomas Cook in Deutschland zufrieden. Buchungen und Umsatz liegen über dem Vorjahr. „Die Reiselust der Deutschen hat nicht unter den Diskussionen um den Euro und die Kosten der Finanzkrise gelitten“, betont Michael Tenzer, Vorsitzender der Geschäftsführung Thomas Cook Touristik GmbH.  „Auf die Reiseweltmeister ist auch in schwierigen Zeiten Verlass.“
Geprägt war die Saison durch die Euro-Krise,  die Lage in Griechenland und die nach wie vor in Ägypten und Marokko nachwirkende Nordafrika-Krise. Griechenland konnte erst im Last-Minute-Geschäft noch zulegen und am Ende seinen vierten Platz unter den beliebtesten Reisezielen verteidigen. Auf den vorderen Plätzen bleibt die Reihenfolge gleich: Spanien liegt an der Spitze, vor der Türkei und Deutschland. Tunesien hat sich inzwischen von den Wirren der Revolution erholt und wieder das Niveau von 2010 erreicht.
Einen besonders starken Zuwachs verzeichnet das Luxus-Produkt. So konnten die beiden Selection-Kataloge von Thomas Cook die Gästezahl in diesem Segment verdoppeln. „Die Nachfrage nach Luxusreisen hat unsere Erwartungen übertroffen“, unterstreicht Deutschland-Chef Michael Tenzer. „Unser Konzept, hochwertigste Reisen für den Luxusmarkt anzubieten, ist voll aufgegangen.“
Mit einem zweistelligen Wachstum hat sich auch die Fernstrecke hervorragend entwickelt. Besonders gut laufen die Karibik, vor allem die Dominikanische Republik und Kuba, sowie Asien, insbesondere die Malediven und Thailand. Deshalb wird der im laufenden Winter begonnene Ausbau des Fernreisen- und Luxusprogramms im Sommer 2013 fortgesetzt.

Das Preisniveau bleibt im Sommer 2013 weitgehend stabil. Getragen wird diese Entwicklung durch attraktive Frühbucherpreise, die im Durchschnitt noch einmal verbessert werden konnten. In der Spitze lassen sich so bis zu 30 Prozent auf den Hotelpreis sparen. Gerade Familien kommen in den Sommerferien 2013 in den Genuss von günstigeren Preisen, die durch eine geänderte Einkaufsstrategie erzielt wurden. Auch die Kinderfestpreise konnten um drei Prozent gesenkt werden.

--------------------


Die Thomas Cook AG ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Thomas Cook Group plc, die an der Londoner Börse notiert ist. Die Thomas Cook AG deckt in Deutschland den gesamten Bereich touristischer Leistungen für verschiedene Zielgruppen ab. Führende Veranstaltermarken wie Neckermann Reisen, Thomas Cook, Öger Tours, Bucher Last Minute und Air Marin bieten jeder Kundengruppe ein spezifisch zugeschnittenes Angebot. Die Ferienfluggesellschaft Condor verbindet die Flughäfen Deutschlands mit den schönsten Urlaubszielen weltweit.

--------------------


Pressekontakt:
Thomas Cook AG 
Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 (0) 61 71 65-1700
Fax: +49 (0) 61 71 65-1060
E-Mail: unternehmenskommunikation@thomascookag.com
Internet: www.thomascook.info (Unternehmens- und Medien-Website der Thomas Cook AG)